Mentees von TUM Mentoring von Alumni für Studierende für KontakTUM Programm Sommersemester 2017, (von links nach rechts) Lukas Althoff, Amine M`Charrak, Jacqueline Schuster, Paul Scheibenbogen, Wassim Boubaker
Mentees von TUM Mentoring von Alumni für Studierende für KontakTUM Programm Sommersemester 2017, (von links nach rechts) Lukas Althoff, Amine M`Charrak, Jacqueline Schuster, Paul Scheibenbogen, Wassim Boubaker

TUM Mentoring von Alumni für Studierende

Bei TUM Mentoring stehen Ihnen Alumni bei Fragen zur Seite und teilen als Sparringspartner wertvolle Erfahrungen. Damit Sie Entscheidungen zielorientiert treffen und Weichen für die Zukunft richtig stellen – beruflich wie privat.

Bild: Magdalena Jooß/TUM

TUM Mentoring Programme

TUM Mentoring Classic

Bei TUM Mentoring Classic werden Studierende und Promovierende ein Jahr lang von Alumni begleitet. Sie stehen für ihre Fragen zur Verfügung und fördern sie individuell in ihrer persönlichen Entwicklung.

Informationen für Mentees

Informationen für Mentoren und Mentorinnen

TUM Alumnus Markus Hartinger und Mentee Jaimie Lu (Bild: Magdalena Jooss/TUM).

TUM Mentoring Professional

Das Format für alle Young Professionals, die einen Sparringspartner zu den Themen Branchen-/Unternehmenswechsel, Selbstständigkeit, Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Führung von Teams und vielem mehr suchen.

Informationen für Mentees

Informationen für Mentoren und Mentorinnen

Bild: Jooß/TUM

TUM Mentoring JobTalk

Der JobTalk ist ein Kurzmentorat: Eine Frage – ein Gespräch. Studierende und Promovierende stellen konkrete Fragen, Alumni bringen ihre Einschätzungen und Erfahrungen ein. Zeitnah und unkompliziert kommen sie per Telefon, virtuell oder persönlich in Kontakt.

Informationen für Mentees

Informationen für Mentoren und Mentorinnen

Mentee Paul Kaiser und Mentor Dr. Thomas Briegel (Bild: Astrid Eckert / TUM).

TUM Mentoring for Scientists

Mentoring for Scientists verbindet Promovierenden und Postdocs mit (internationalen) Forscher-Alumni, Gastwissenschaftlerinnen und Gastwissenschaftlern. Dabei steht der persönliche Austausch zwischen Forschenden auf unterschiedlichen Karrierestufen im Vordergrund.

Informationen für Mentees

Informationen für Mentoren und Mentorinnen

TUM Ambassador Amaresh Chakrabarti engagiert sich im Rahmen des TUM Mentoring for Scientists: Seinen Mentee Paul Bockelmann lud er zu einem Forschungsaufenthalt nach Indien ein (Foto: Astrid Eckert/TUM).

So funktioniert´s für Mentees:

  • Wählen Sie das passende Format

  • Erstellen Sie bei der Anmeldung Ihr Profil

  • Skizzieren Sie Ihre aktuellen Herausforderungen und Motivationen

  • Laden Sie einen anonymisierten Lebenslauf hoch

  • Wir finden für Sie das richtige Match!

TUM Alumnus Markus Hartinger und Mentee Jaimie Lu
TUM Alumnus Markus Hartinger und Mentee Jaimie Lu (Bild: Magdalena Jooss/TUM).

Für wen?

Bachelorstudierende ab dem 3. Semester, Masterstudierende und Promovierende

Wer sind die Mentorinnen und Mentoren?

Alumni, die ihre Expertise über einen längeren Zeitraum mit Ihnen teilen

Wie läuft‘s?

Sobald wir die Zusage einer Mentorin oder eines Mentors haben, bringen wir Sie per E-Mail in Kontakt. Je aussagekräftiger Ihr Profil ist, umso leichter überzeugen Sie unsere Alumni, das Mentorat mit Ihnen einzugehen. Beschließen Sie nach dem ersten Kennenlernen, gemeinsam in das Mentoringjahr zu starten, dann legen Sie in einer Vereinbarung die Rahmenbedingungen Ihres Mentorats fest.

Wie lange?

Ein Jahr

ZUR ANMELDUNG FÜR MENTEES

Bild: Jooß/TUM

Für wen?

Alle Young Professionals und Professionals, die einen Sparringspartner für Fragen rund um einen Branchen-/Unternehmenswechsel, Selbstständigkeit, Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Führung von Teams und vielem mehr suchen

Wer sind die Mentorinnen und Mentoren?

Alumni, die erfolgreich im Berufsleben stehen und andere Alumni bei der Karriereentwicklung unterstützen wollen

Wie läuft‘s?

Ausgehend von Ihrer Anmeldung suchen wir einen passenden Mentor bzw. eine passende Mentorin für Sie. Stimmen Sie beide zu, bringen wir Sie für ein erstes Kennenlernen miteinander in Kontakt.
Beschließen Sie nach dem ersten Kennenlernen, gemeinsam als Tandem zu starten, legen Sie in einer Vereinbarung die Rahmenbedingungen Ihres Mentorats fest.

Wie lange?

Flexibel und individuell

ZUR ANMELDUNG FÜR MENTEES

Registrieren Sie sich zusätzlich als Mentorin oder Mentor

Mentee Paul Kaiser und Mentor Dr. Thomas Briegel (Bild: Astrid Eckert / TUM).

Das Kurzmentorat: Eine Frage – ein Gespräch. Studierende und Promovierende stellen konkrete Fragen, Alumni antworten direkt.

Für wen?
Bachelorstudierende ab dem 3. Semester, Masterstudierende und Promovierende mit einer konkreten Fragestellung
Wer sind die Mentorinnen und Mentoren?
Alumni, die ihre Expertise einmalig mit Ihnen teilen
Wie läuft‘s?
Sobald wir eine Mentorin oder einen Mentor für Sie gefunden haben, bringen wir Sie per Mail miteinander in Kontakt. So können Sie zeitnah gemeinsam einen Termin für Ihren JobTalk koordinieren.
Wie lange?
Einmaliger Austausch, außer Sie und Ihre Mentorin oder Ihr Mentor entscheiden gemeinsam, dass Sie weiter in Kontakt bleiben wollen (TUM Mentoring Classic).

ZUR ANMELDUNG FÜR MENTEES

TUM Ambassador Amaresh Chakrabarti engagiert sich im Rahmen des TUM Mentoring for Scientists: Seinen Mentee Paul Bockelmann lud er zu einem Forschungsaufenthalt nach Indien ein (Foto: Astrid Eckert/TUM).

Persönlicher Austausch zwischen Forscherinnen und Forschern auf unterschiedlichen Karrierestufen

Für wen?

Forschende und Forscher-Alumni, Promovierende und Postdocs sowie Masterstudierende, die eine wissenschaftliche Karriere anstreben

Wer sind die Mentorinnen und Mentoren?

Aktuelle und ehemalige (internationale) Gastwissenschaftlerinnen und Gastwissenschaftler sowie Alumni, die in der Wissenschaft arbeiten

Wie läuft‘s?

Ausgehend von Ihrer Anmeldung suchen wir einen passenden Mentor oder eine passende Mentorin für Sie. Stimmen Sie beide zu, bringen wir Sie für ein erstes Kennenlernen miteinander in Kontakt.
Beschließen Sie nach dem ersten Kennenlernen, gemeinsam als Tandem zu starten, legen Sie in einer Vereinbarung die Rahmenbedingungen ihres Mentorats fest.

Wie lange?

Ein Jahr – Sie können auch kürzere und längere Zeiträume vereinbaren.

ZUR ANMELDUNG FÜR MENTEES

So funktioniert´s für Mentorinnen und Mentoren:

  • Wählen Sie das/die passende/n Format/e

  • Erstellen Sie bei der Anmeldung Ihr Profil

  • Erzählen Sie uns von Ihren Erfahrungen und Skills, die Sie weitergeben möchten

  • Wir finden für Sie das richtige Match!

TUM Mentoring Tandem Daniela Kramer und Tatjana Diepold (Bild: Magdalena Jooß / TUM).

Bei TUM Mentoring Classic begleiten Sie ein Jahr lang Studierende und Promovierende, stehen für ihre Fragen zur Verfügung und fördern sie individuell in ihrer persönlichen Entwicklung.

Für wen?

Alumni, die ihre Expertise über einen längeren Zeitraum teilen wollen

Wer sind die Mentees?

Bachelorstudierende ab dem 3. Semester, Masterstudierende und Promovierende

Wie läuft‘s?

Sie erhalten vom Mentoring Team ein anonymisiertes Mentee-Profil mit Lebenslauf und entscheiden, ob Sie sich ein gewinnbringendes Mentorat vorstellen können.
Entspricht der Matchingvorschlag Ihren Vorstellungen bringt TUM Mentoring Sie mit Ihrem Mentee per E-Mail in Kontakt.
So können Sie gemeinsam ein erstes Gespräch koordinieren.
Ist das erste Kennenlernen erfolgreich und Sie beschließen gemeinsam, in das Mentoringjahr als Tandem zu starten, dann legen Sie in einer Vereinbarung die Rahmenbedingungen des Mentorats fest.

Wie lange?

Ein Jahr

ANMELDUNG FÜR MENTOREN UND MENTORINNEN

Mentoring Tandem Mentor Dr. Dominik von Au und Mentee Moritz Kagerer
Bild: Magdalena Jooss/TUM

Das Format für alle Young Professionals und Professionals, die einen Sparringspartner zu den Themen Branchen- oder Unternehmenswechsel, Selbstständigkeit, Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Führung von Teams und vielem mehr suchen.

Für wen?

Erfolgreich im Berufsleben, stehen Sie als Sparringspartner anderen Alumni bei der Karriereentwicklung zu Seite und unterstützen diese bei ihren Plänen

Wer sind die Mentees?

Alumni mit Berufserfahrung

Wie läuft‘s?

Sie erhalten vom Mentoring Team ein anonymisiertes Mentee-Profil mit Lebenslauf und entscheiden danach, ob Sie sich ein gewinnbringendes Mentorat vorstellen können.
Entspricht der Matchingvorschlag Ihren Vorstellungen stellen wir umgekehrt auch Sie der oder dem Mentee als potentielle Sparringspartnerin oder potentiellen Sparringspartner vor.
Stimmt die oder der Mentee ebenfalls zu, bringen wir Sie für ein erstes Kennenlernen miteinander in Kontakt.
Verlief das erste Kennenlernen erfolgreich? Dann können Sie als Tandem ein längeres Mentorat starten. In einer Vereinbarung legen Sie, wenn gewünscht, die Rahmenbedingungen des Mentorats fest.

Wie lange?

Flexibel und individuell

ANMELDUNG FÜR MENTOREN UND MENTORINNEN

Studentin im Gespräch mit ihrer Mentorin
Bild: TUM

Der JobTalk ist ein Kurzmentorat: Eine Frage – ein Gespräch. Studierende und Promovierende stellen konkrete Fragen, Alumni antworten direkt.

Für wen?

Alumni, die Ihre Expertise einmalig mit Studierenden oder Promovierenden teilen möchten; auch mit wenig zeitlichen Kapazitäten können Sie sich bei diesem Format einbringen und gleichzeitig in TUM Mentoring hereinschnuppern

Wer sind die Mentees?

Bachelorstudierende ab dem 3. Semester, Masterstudierende und Promovierende mit einer konkreten Fragestellung

Wie läuft‘s?

Sie erhalten den Lebenslauf und die Fragen der Mentees und entscheiden danach, ob Sie die geeignete Ansprechperson sind und die Fragen beantworten können.
Entspricht der Matchingvorschlag Ihren Vorstellungen, bringen wir Sie mit dem oder der Mentee per E-Mail in Kontakt.
So können Sie gemeinsam einen Termin für Ihren JobTalk koordinieren.

Wie lange?

Einmaliger Austausch, außer Sie entscheiden gemeinsam, dass Sie weiter in Kontakt bleiben wollen (TUM Mentoring Classic)

ANMELDUNG FÜR MENTOREN UND MENTORINNEN

Mentor Prof. Amaresh Chakrabarti und Mentee Dipl. Ing. Paul Bockelmann (Bild: Astrid Eckert / TUM).

Mentoring for Scientists verbindet (internationale) Forscher-Alumni mit Promovierenden und Postdocs. Dabei steht der persönliche Austausch zwischen Forschenden auf unterschiedlichen Karrierestufen im Vordergrund.

Für wen?
Ehemalige (internationale) Gastwissenschaftlerinnen und Gastwissenschaftler oder Alumni, die heute in der Wissenschaft tätig sind
Wer sind die Mentees?
Forschende und Forscher-Alumni, DoktorandInnen und Postdocs sowie Masterstudierende, die eine wissenschaftliche Karriere anstreben
Wie läuft‘s?
Sie erhalten vom Mentoring Team ein anonymisiertes Mentee-Profil mit Lebenslauf und entscheiden, ob Sie sich ein gewinnbringendes Mentorat vorstellen können.
Entspricht der Matchingvorschlag Ihren Vorstellungen stellt TUM Mentoring Sie der oder dem Mentee als potentiellen Mentor bzw. potentielle Mentorin vor.
Stimmt die oder der Mentee ebenfalls zu, bringen wir Sie für ein erstes Kennenlernen in Kontakt. So können Sie gemeinsam ein erstes Gespräch koordinieren.
Ist das erste Gespräch erfolgreich und Sie beschließen gemeinsam, in das Mentoringjahr als Tandem zu starten, dann legen Sie in einer Vereinbarung die Rahmenbedingungen des Mentorats fest.
Wie lange?
Ein Jahr – Sie können auch kürzere und längere Zeiträume vereinbaren

ANMELDUNG FÜR MENTOREN UND MENTORINNEN

TUM Mentoring-Veranstaltungen

German Matters Mentoring - Registration

German Matters Mentoring - exklusiv für Teilnehmer:innen des German Matters Program des TUM Sprachenzentrums

Meetup für TUM Gründerinnen und Gründer

Sonstiges,Online

Das Meetup bringt aufstrebende und erfahrene Gründerinnen und Gründer zusammen, um sich (virtuell) zu treffen, Erfahrungen über Lessons Learned auszutauschen, zu diskutieren und zusammenzuarbeiten.

Online Workshop Werte- u. Sinn-orientierte (Selbst-) Führung

Workshop/Seminar,Online

Bin ich Fahrer:in oder Beifahrer:in meines Lebens? - Workshop exklusiv für TUM Mentoring

Mentorin im Karriere-Podcast

Wie meistere ich meine erste Führungsrolle?

Wie sieht der Alltag einer Führungskraft aus? Wie komme ich an meine erste Führungsposition? Und macht Führen eigentlich Spaß?

In der dritten Folge des Karriere-Podcasts für die TUM Community „That’s my Job“ erzählt TUM Alumna und Mentorin Dr. Viktoria Leonhard, wie sie ihre erste Führungsrolle mit knapp 30 Jahren gemeistert hat und was sie jungen Führungskräften empfiehlt.

Viktoria Leonhard im Podcast-Studio (Bild: Daniel Fürg).

TUM Mentoring Stories

Mentoring-Tandem Dominik von Au und Moritz Kagerer

„Wir fordern uns gegenseitig heraus“

Wären TUM Alumnus Dominik von Au und sein Mentee Moritz Kagerer Rennfahrer, wären sie sicher ganz vorne mit dabei. Beider Zielstrebigkeit in Sachen Karriere ist bemerkenswert. Als Mentoring-Tandem profitieren sie davon gegenseitig.

Alumni und Herausforderung

Wie schaffen Sie das?

Das Familienunternehmen aus der Wirtschaftskrise führen, die Balance zwischen Führungsrolle und Familie wuppen, nach einem Schicksalsschlag zurück ins Leben finden und auf einer abenteuerlichen Reise bestehen: Manche Menschen schaffen Dinge, die uns staunen lassen und für uns selbst im ersten Moment unmöglich erscheinen.

„Ziel sollte es sein, die Angst in Vorfreude zu wandeln“

Berater und Coach Franz Kapsner

In seiner Tätigkeit als Coach hilft TUM Alumnus Franz Kapsner anderen Menschen dabei, Veränderungen anzugehen und neue Herausforderungen zu meistern. Er präsentiert Optionen für jede Lebensphase und hilft, Talente, Neigungen sowie Fähigkeiten zu erkennen und diese auszuleben.

KI-Experte Philip Häusser

„Man muss sich ins Unbekannte stürzen, um weiterzukommen“

TUM Alumnus Philip Häusser plante weder eine Promotion noch das Unternehmertum. Doch als sich ihm die Chancen dazu boten, zögerte er nicht. An der TUM war er in guter Gesellschaft, wenn es um das Beschreiten von Neuland ging.

Mathematikerin Rebecca Bürkle

„Hier lernte ich, groß zu denken“

Birgit Spanner-Ulmer will die Welt Stück für Stück „einfacher“ machen. Seit ihrer Promotion an der TUM widmet sie sich der Optimierung von Produkten und Prozessen – in der Industrie, der Wissenschaft und seit 2012 beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk.

Mentor Karl Fordemann

„Das ist sinnerfüllendes Leben pur!“

Nach über zwanzig Jahren als Geschäftsführer entschied sich TUM Alumnus Karl Fordemann die Familienbrauerei zu verlassen. Heute leitet er eine Akademie für Persönlichkeitsentwicklung. Ein Schritt, der ihm nicht leichtfiel. Was er dabei gelernt hat, gibt er heute an seine Mentees weiter.

Mentorin Viktoria Leonhard

„Langweilige Routine-Tätigkeiten machen mir keinen Spaß“

TUM Alumna Viktoria Leonhard lässt keine Weiterbildung aus und ist stets auf der Suche nach neuen Projekten. Zweimal war sie als TUM-Mentorin tätig. Jüngst initiierte sie die Alumni-Gruppe Stuttgart. Und das alles neben ihrem Führungsposten bei der Allianz.

TUM Mentoring Impressionen

Kontakt

Bild: Photogenika / TUM.

Simone Wenig

TUM Mentoring 

+49 89 289 29070
mentoring@tum.de

Marilena Pinto

Bild: privat

Marilena Pinto

TUM Mentoring 

+49 89 289 29071
mentoring@tum.de

Bild: Uli Benz / TUM

Kontakt Alumni & Career

Jetzt Mentor/in werden und Ihre Erfahrung an die nächste Generation weitergeben

Zur Anmeldung