Bild: Astrid Eckert/TUM.

TUM Alumni Maria und Dominik Sievert

haben das weltweit erste Automatisierungssystem für den Gewebeproben-Eingang in Laboren entwickelt – und lösen damit ein jahrzehntealtes und weltweites Problem in der Pathologie.

Bild: Astrid Eckert/TUM.

Interviews

Alumnus Erwin Neher in einem Hörsaal.

Bild: Irene Böttcher-Gajewski/Max-Planck-Institut für biophysikalische Chemie.

Nobelpreisträger Erwin Neher

„Ich dachte, ich hätte meine Chance vertan“

Im Interview erzählt TUM-Alumnus Erwin Neher, warum er schon Biophysik studieren wollte, als es das Fach noch gar nicht gab, wie er 1968 die Studentenbewegung in den USA erlebte und welche Freiheiten ihm der Nobelpreis verschafft hat.

Interview lesen>

Gruppenfoto der Teilnehmer am Tischgespräch zur Digitalisierung.

Bild: Magdalena Jooß/TUM.

Vier Expertinnen, der Präsident, ein Thema

„Digitalisierung braucht Mut“

Für das Tischgespräch zur Digitalisierung hat sich TUM-Präsident Thomas F. Hofmann mit vier Innovatorinnen und Impulsgeberinnen ausgetauscht, die sich tagtäglich den Herausforderungen der digitalen Welt stellen.

Tischgespräch lesen>

Zigarrenschachtel mit Siegeln und handgeschmiedetem Chemiker-Besteck, Hochschule Weihenstephan, vor 1923 (Bild: Uli Benz/TUM.Archiv).

Objekte aus dem TUM.Archiv

Wenn die Dinge sprechen könnten

Das TUM.Archiv präsentiert ausgewählte Objekte aus seinen Beständen: Alte und benutzte, vergessene und verstaubte, restaurierte und gerettete Dinge, die ein Stück Geschichte der TUM beleuchten. Die mit zwei Siegeln der ehemaligen Hochschule für Landwirtschaft und Brauerei Weihenstephan versehene Holzschatulle – eine zweckentfremdete Zigarrenschachtel – kam 2020 als Neuzugang ans TUM.Archiv. Zusammen mit einer Sammlung von Münzen und Medaillen wurde sie dem Archiv überlassen. Sie enthält ein neunteiliges handgeschmiedetes Chemiker-Besteck.

Bild: Sabrina Eisele/TUM.

Alumni-Magazin KontakTUM

Das KontakTUM Magazin erscheint zweimal jährlich in deutscher und englischer Sprache und ist digital sowie als Printausgabe verfügbar. Auf rund 70 Seiten widmet sich das Alumni-Magazin unterschiedlichen Schwerpunktthemen – im Mittelpunkt immer die individuellen Lebenswege und Leistungen der TUM Alumni.

Aktuelle Ausgabe

Digital.

Ideen für jetzt aus der TUM-Familie

Das aktuelle KontakTUM widmet sich auf 68 Seiten dem Thema Digitalisierung. Das Alumni-Magazin der TUM stellt zehn Gründerinnen und Gründer vor, die mit ihren Visionen die digitale Welt prägen und die Zukunft wegweisend mitgestalten. Außerdem hat die KontakTUM Redaktion den Präsidenten der TUM und vier TUM Alumnae zum Tischgespräch eingeladen, um über Digitalisierung zu diskutieren – ihr Fazit: „Digitalisierung braucht Mut“.

Im Programm-Teil des Heftes findet sich eine Vielzahl von Veranstaltungen – selbstverständlich auch viele Webinare und Online-Angebote. Denn als Alumni haben Sie unzählige Möglichkeiten, auch digital an Ihre Alma Mater zurückzukommen und von den zahlreichen Angeboten der TUM zu profitieren.

Alumni-Geschichten

Bild: Personio.

Alumni gründen

Start-up-Gründer Hanno Renner

Sein Studium finanzierte Hanno Renner als Skipper auf Segelyachten. Heute ist der TUM Alumnus Kapitän eines 500-Millionen-Dollar-Start-ups. Den nötigen Rückenwind erhielt er an der TUM.

Bild: Magdalena Jooß/TUM.

Alumni in Führung

Expertin Marion Weissenberger-Eibl

Nach dem Abitur hat Marion A. Weissenberger-Eibl eine Schneiderlehre gemacht. Heute zählt die Zukunftsforscherin zu den Top 100 der einflussreichsten Frauen der deutschen Wirtschaft.

Bild: Privat.

Women of TUM

Gründerin Eleonore Eisath

Seit 1950 haben Menschen rund 8,3 Milliarden Tonnen Kunststoffmüll produziert. Mit Organismen, die Plastik fressen, bietet die Natur eine Lösung für das Problem. Eleonore Eisath will mit ihrer Hilfe eine Recycling-Revolution starten.

Bild: Magdalena Jooß/TUM.

Alumni fördern

Stifter Gabriele und Robert Hertle

Als angehende Ingenieure haben sich Gabriele und Robert Hertle im Studium an der TUM kennengelernt. Heute sind sie viele Jahre verheiratet und ergänzen sich perfekt – nicht nur bei der Tätigkeit im eigenen Bauingenieurbüro.

Sprecherinnen der Women of TUM Talks 2020 (Sabrina von Nessen, Prof. Ilona C. Grunwald Kadow, Dr. Vanessa Wergin) - Thema: Motivation (Bild: Astrid Eckert/TUM)

Eine Portion Motivation gefällig?

Die Women of TUM Talks 2020 zum Thema Motivation – jetzt auf YouTube!

Die Porträts der Sprecherinnen finden Sie hier>

Bild: Stuttgart-Marketing GmbH, Werner Dietrich.

Gemeinsame Basis – gemeinsam Wachsen

Alumni-Gruppe Stuttgart

Seit Herbst 2020 hat der Großraum Stuttgart eine eigene Alumni-Studierenden-Gruppe. Initiiert wurde das lokale Netzwerk von zwei höchst engagierten TUM Alumni.

Das nächste virtuelle Treffen findet am Montag, 1. März statt. Hier können Sie sich zur Veranstaltung anmelden>

TUM Community Blog

Weitere TUM-Publikationen

 An issue of the science magazine with a coffee mug.

Faszination Forschung

Faszination Forschung gewährt interessante Einblicke in die wissenschaftliche Welt unserer Universität und die neuesten Forschungserfolge.

Das Universitätsmagazin TUM Campus

 

Universitätsmagazin TUMcampus

Das Magazin informiert über das Campusleben, über Hochschulpolitik, Lehre und Wissenschaft und die Menschen, die die TUM zu dem machen, was sie ist. 

Impressionen aus der TUM-Familie

 

Kontakt

Bild: Uli Benz / TUM

Kontakt
Porträtaufnahme von Sabrina Eisele

(Bild: Magdalena Jooß/TUM).

Dr. Sabrina Eisele

KontakTUM Redaktion

+49 89 289 22563
sabrina.eisele@tum.de

Porträtaufnahme von Verena Schmöller.

(Bild: Magdalena Jooß/TUM).

Dr. Verena Schmöller

KontakTUM Redaktion

+49 89 289 22434
verena.schmoeller@tum.de

Alumni-Newsletter der TUM

Neue inspirierende Alumni-Geschichten und aktuelle Veranstaltungshinweise speziell von der Redaktion für Sie ausgewählt: Mit dem Newsletter „Die TUM informiert“ bleiben Sie immer up-to-date.

In Ihrem Profil abonnieren