Insider-Tipps von unseren Alumni

 

Mentor Heinz Höreth erklärt im Podcast, wie man am besten sein Gehalt verhandelt

TUM Alumnus und Mentor Heinz Höreth (Bild: Privat).

Johannes Lochner und Florian Bauer bei dem Olympischen Winterspielen 2022 (Bild: Viesturs Lacis)

Olympiasieger Johannes Lochner & Florian Bauer

„Es war immer mein Traum, bei den Olympischen Spielen dabei zu sein“

Wir gratulieren unserem Alumnus Johannes Lochner (B.Sc. Elektrotechnik und Informationstechnik, 2015) und Anschieber, TUM-Student Florian Bauer (Elektrotechnik und Informationstechnik): Sie haben bei den Olympischen Spielen in Peking zwei Silbermedaillen gewonnen. Herzlichen Glückwunsch!

Wahr geworden

Nicht nur der Traum von der Teilnahme ist für Johannes Lochner wahrgeworden. Auf eine olympische Medaille hat er schon seit Jahren hingearbeitet, wie er schon bei den vergangenen Spielen 2019 erzählte. Jetzt hat er es geschafft!

Schwerpunkt Digitalisierung

Das digitale Zeitalter ist da. Die technologischen Entwicklungen der letzten Jahre sind umfassend und verändern die Art, wie Menschen arbeiten, wie sie kommunizieren, wie sie konsumieren – kurz: wie sie leben. Die TUM als eine der europaweit führenden technischen Universitäten und ihre Alumni gestalten diese neue digitale Welt aktiv mit.

TUM Ambassador Subhasis Chaudhuri

„Ich habe einen Forschungspartner und Freund gewonnen“

Subhasis Chaudhuri ist gern zu Gast an der TUM. Hier konnte der Spitzenforscher auf dem Gebiet der Bildverarbeitung das Feld seiner Pionierleistungen entscheidend erweitern. Virtuelle Objekte kann man dank seiner Studien wohl schon bald anfassen.

Gründerin Fabiola Munguia

„Ich liebe es, an Herausforderungen zu wachsen“

Gründen wollte Fabiola Munguia schon immer. Die TUM fungierte als Katalysator und Türöffner auf dem Weg zum Unternehmertum. Mit ihrem Start-up sagt die TUM Alumna der wachsenden Cyberkriminalität den Kampf an.

Führungskraft Claudia Häpp

„Pionierarbeit für den Energiebereich“

TUM Alumna Claudia Häpp gestaltet die Energieversorgung der Zukunft mit. Bei einem großen Stromversorger bringt sie smarte Energielösungen wie intelligente Stromzähler und flexible Stromtarife auf den Weg.

Gründer Tobias Knaup

„Wir wussten, dass wir eine Lösung hatten, die dem Markt weit voraus war“

Schon als Teenager programmierte TUM Alumnus Tobias Knaup Webseiten und Internetdienste. Nach dem Studium gründete er im Silicon Valley ein Start-up. Dessen Spitzentechnologie und Unternehmenskultur lassen die Konkurrenz alt aussehen.

Gründer Adam Probst

„Wir automatisieren Künstliche Intelligenz“

TUM Alumnus Adam Probst will die Möglichkeiten der Künstlichen Intelligenz auf ein nächstes Level heben. Er entwickelte dafür ein Werkzeug, das Unternehmen dabei hilft, Künstliche Intelligenz noch effizienter zu nutzen.

Digitalisierungsmanagerin Katsiaryna Apalkova

„Ich liebe einfache Lösungen“

TUM Alumna Katsiaryna Apalkova hilft Unternehmen dabei, zukunftsfähig zu werden. Neben digitalen Lösungen spielt für sie auch die Unternehmenskultur eine entscheidende Rolle beim Veränderungsprozess.

Informatikerin Lachana Hada

„Ich konnte selbst entscheiden, was ich will“

In Deutschland ist TUM Alumna Lachana Hada Softwareingenieurin bei einem Start-up. In Nepal bringt sie Frauen das Programmieren bei. In beiden Ländern will sie beweisen, dass das Geschlecht nichts damit zu tun hat, was man kann und was nicht.

Wie kommt man auf die entscheidende Idee? Drei Nobelpreisträger der TUM erzählen (Bild: Pexels/Nikolai Ulltang).

Wissenschaft und Kreativität

Der AHA-Effekt

Weil ihm ein Apfel auf den Kopf fiel, entdeckte Isaac Newton das Gesetz der Schwerkraft. So sagt es zumindest die Legende. Doch wie entstehen die wissenschaftlichen Innovationen, die die Welt bewegen, in Wirklichkeit?
Wir haben drei Nobelpreisträger der TUM gefragt, welche Bedeutung Kreativität für ihre Arbeit hat.

Erfolgreich überall auf der Welt

Bild: Smart Dharma.

Insights aus Mumbai

TUM Alumna Snehat Munhol treibt die Entwicklung einer nachhaltigen Zukunft voran

Bild: Hannes Geipel.

Insights aus Brüssel

TUM Alumna Diana Schneider bringt Design Thinking in deutsche Unternehmen

Alumni-Magazin KontakTUM

Das KontakTUM Magazin erscheint zweimal jährlich in deutscher und englischer Sprache und ist digital sowie als Printausgabe verfügbar. Auf rund 70 Seiten widmet sich das Alumni-Magazin unterschiedlichen Schwerpunktthemen – im Mittelpunkt immer die individuellen Lebenswege und Leistungen der TUM Alumni.

Aktuelle Ausgabe

Warum wir Herausforderungen lieben
Auf 68 Seiten widmet sich das aktuelle KontakTUM dem Thema Herausforderungen.

Wir portraitieren Alumni aus der TUM Community, die jeweils ganz unterschiedliche Herausforderungen meistern: Astronautin Samantha Cristoforetti, die für ihren zweiten Aufenthalt auf der ISS trainiert, Regenwald-Forscher David Lapola, der sich für den Schutz dieses wichtigen Ökosystems einsetzt, und Studierende der TUM, die an der Technologie der Zukunft forschen.

TUM-Präsident Thomas F. Hofmann besucht die Gründer des TUM Start-ups Isar Aerospace, die in kürzester Zeit aus einem studentischen Projekt ein sehr erfolgreiches Unternehmen entwickelt haben und demnächst die erste deutsche Kleinrakete ins All schießen werden.

Ein Mann macht einen Handstand auf einem Felsen.

Bild: Pexels/Sam Kolder.

Mögen Sie Herausforderungen?

Was tun Sie, wenn Sie mit neuen Projekten oder Aufgaben konfrontiert sind? Das haben uns Alumni der TUM in einer Umfrage verraten. 

David Lapola im gelben T-Shirt spricht im Dschungel mit einem Mitarbeiter, der einen Laptop hält.

Bild: João M. Rosa/AmazonFACE.

Dem Regenwald Geheimnisse entlocken

TUM Ambassador David Lapola forscht im Amazonas-Regenwald an einem einzigartigen Experiment.

Porträtbild von TUM Alumna Zarah Bruhn.

Bild: Google.org.

Zarah Bruhn hilft Geflüchteten

Die TUM Alumna leitet ein erfolgreiches Non-Profit-Unternehmen und unterstützt derzeit ganz speziell Menschen aus der Ukraine.

Porträtbild von TUM Alumna Samantha Cristoforetti.

Bild: ESA/A. Conigli.

Trainieren fürs All

Wie sich TUM Alumna Samantha Cristoforetti auf ihre zweite Mission auf der Internationalen Raumstation vorbereitet.

Bild: Astrid Eckert/TUM.

Von der Uni in den Orbit

TUM-Präsident Thomas F. Hofmann besucht das von TUM Alumni gegründete Unternehmen Isar Aerospace.

Porträtaufnahmen der Alumni in einer Collage.

Bilder: Magdalena Jooß/TUM (Bartels, Fürst, Tomic), Roland Niepaul (Peterwerth).

Wie schaffen Sie das?

Vier Alumni erzählen von besonderen Situationen in ihrem Leben und wie sie damit umgegangen sind.

Impressionen aus der TUM-Familie

Bild: Astrid Eckert/TUM.

Woher nehmen Sie Ihre Kraft und Energie?

Lassen Sie sich inspirieren: Die Women of TUM Talks zum Thema Power, Strength and Energy“ – jetzt auf YouTube!

Die Porträts der Sprecherinnen finden Sie hier>

TUM-Magazine

 An issue of the science magazine with a coffee mug.

Faszination Forschung

Faszination Forschung gewährt interessante Einblicke in die wissenschaftliche Welt unserer Universität und die neuesten Forschungserfolge.

Universitätsmagazin TUMcampus

Das Magazin informiert über das Campusleben, über Hochschulpolitik, Lehre und Wissenschaft und die Menschen, die die TUM zu dem machen, was sie ist. 

Kontakt

Bild: Uli Benz / TUM

Kontakt
Porträtaufnahme von Sabrina Eisele

(Bild: Magdalena Jooß/TUM).

Dr. Sabrina Eisele

KontakTUM Redaktion

+49 89 289 22563
sabrina.eisele@tum.de

Porträtaufnahme von Verena Schmöller.

(Bild: Magdalena Jooß/TUM).

Dr. Verena Schmöller

KontakTUM Redaktion

+49 89 289 22434
verena.schmoeller@tum.de

Alumni-Newsletter der TUM

Neue inspirierende Alumni-Geschichten und aktuelle Veranstaltungshinweise speziell von der Redaktion für Sie ausgewählt: Mit dem Newsletter „Die TUM informiert“ bleiben Sie immer up-to-date.

In Ihrem Profil abonnieren